* Startseite     * Über...     * Gästebuch     * Kontakt



Übersicht

* mehr
     Neuigkeiten
     Fahndungen
     Gemästet?!
     Drogen in Diskos
     Mythos - Realität
     Unterstützung
     Die Krumme 13
     Was sind Pädophile?
     Vermisste Kinder
     Heilung?
     Die Folgen
     Zahlen & Fakten
     Hinweise für Eltern
     Missbrauchsanzeichen
     Aufruf
     Empörende Urteile
     Warum?
     Gedichte
     Demonstrieren Sie
     Chat
     Mediabereich
     AGB's

* Links
     Seelsorge
     Gegen Missbrauch
     Todesstrafe
     M-Opfer
     Missbraucht
     Kinderschrei
     Hilfsorganisation
     Kinderschreie


Schützt unsere Kleinen vor diesen Monstern!!! Härtere Strafen für Kinderschänder!!!





Heilung der Missbrauchserfahrung

Menschen, die Missbrauch erfahren haben, sind innerlich stark verletzt. Manchmal spricht man sogar von "Seelenmord".

Am wirksamsten scheint die Hilfe zu sein, wenn

  • das Opfer etwas hat, was es zum Leben motiviert; wofür es sich zu leben lohnt.
  • es eine Anlaufstelle hat, zu der es mit Fragen und Bitten kommen, Geborgenheit und Annahme erfahren kann und wo es so normal wie möglich behandelt wird.
  • Therapie und Seelsorge so früh wie möglich nach Bekanntwerden oder Aufdecken des Missbrauchs einsetzen.

Hilfe und Heilung kann in drei Schwerpunkte gegliedert werden:

1. praktische Hilfen

  • Ratsuchenden Informationen über sexuellen Missbrauch geben
  • gemeinsam Arzt-/Frauenarztbesuche machen, Aufklärung anbieten
  • Ehe-/Partnerberatung und Hilfestellung bei der Erziehung anbieten
  • Ratsuchende immer wieder dazu ermutigen, dass sie die Verantwortung für das eigene Leben übernehmen

2. Methoden, die eine Heilung unterstützen

  • Ratsuchende müssen lernen, eigene Gefühle und Wünsche zu erkennen und auszudrücken.
  • "Nein" sagen und Grenzensetzen lernen
  • es muss Gelegenheit geben, Wut, Zorn und Trauer auszuleben
  • Der Ratsuchende muss (neue) Ziele und Verhaltensweisen entdecken und einüben.
  • Sie brauchen Hilfe, um wieder Vertrauen in Menschen und Autoritätspersonen fassen zu können.
  • Sie müssen Leben finden, ohne sich vom Missbrauch her oder als Opfer zu definieren.
  • Entspannungstechniken lernen und anwenden

3. Seelsorge

  • Es ist unverzichtbar wichtig, dass Betroffene Vergebung (gilt nicht für den Missbrauch!!!) finden und Aussprechen können.
  • Für Ratsuchende muss bedingungslose Annahme, Liebe, Halt und Geborgenheit erlebbar werden
  • Ihnen muss es ermöglicht werden, neues Leben und Hilfe zu finden.
  • Sie müssen durch den Seelsorger Lösung und Befreiung von Bindungen erfahren.

Heilung braucht seine Zeit. Alle Schritte auf dem Weg der Heilung orientieren sich an dem Können und Wollen des Betroffenen, nicht an dem der Therapeuten, Eltern oder anderen.

Für Eltern oder andere vom Missbrauch mitbetroffene Personen kann es sehr hilfreich und befreiend sein, wenn Schuld und Versagen eingestanden und Vergebung ausgesprochen und erfahrbar wird.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung